Servomotoren, Bohrmotoren und Fräsmotoren - Fischer Elektromotoren

SERVOMOTOREN, BOHRMOTOREN UND FRÄSMOTOREN VON FISCHER

Kompakt, robust und extrem leistungsstark – bei Bohr- und Fräsmotoren setzt Fischer den Maßstab

Wenn es um zuverlässigen Antrieb im Bereich der Holzverarbeitung geht, kommt man an Bohrmotoren und Fräsmotoren von Fischer nicht vorbei. Seit Jahrzehnten setzen wir in diesem speziellen Anwendungsbereich mit zuverlässigen Elektromotoren immer wieder den Maßstab.

Besonders kompakte Bauweisen je nach Gehäuse oder Einbausituation sind für unser Entwicklungsteam immer eine gern gesehene Herausforderung. Führende Maschinen und Handgerätehersteller auf der ganzen Welt setzen auf Fischer Elektromotoren.

Die Anforderungen bei der Holzverarbeitung und Holzbearbeitung sind hoch. Bohrmotoren und Fräsmotoren von Fischer werden als sogenannte HSS High-Speed-Synchronmotoren ausgeführt. Selbstverständlich werden wir auch in diesem Bereich jedem Kundenwunsch gerecht und realisieren den gewünschten Motor exakt nach den Vorgaben.

Fischer Elektromotoren finden in der Möbelindustrie, bei der Fertigung von Holz- und Fußbodendielen, bei der Kunststoff- und Schaumstoffbearbeitung sowie in Anlagen zum Betonbohren und fräsen Anwendung.

Vorteile von Bohr- und Fräsmotoren:

Geringe Baugröße

Hohe Leistung auf geringem Bauraum

Direktantrieb ohne Getriebe

Hoher Wirkungsgrad

Keine Verschleißteile, Kugellager sind auf Lebensdauer geschmiert

Abdichtung durch Labyrinth

Bohr- und Fräsmotoren von Fischer werden im Detail auf kundenspezifische Wünsche abgestimmt.

Messtechnik

Die Motoren der Firma Fischer Elektromotoren GmbH werden entsprechend
der EG Richtlinie 73/23/EWG und den Normen EN 50178, EN 60204 geprüft.
Vor der Auslieferung werden diese Prüfverfahren durchgeführt:
  • Hochspannungsprüfung
  • Teilentladungsprüfung
  • Isolationsprüfung (VDE Messung)
  • Pollageprüfung
  • Widerstandsmessung der Phasen und Temperatursensoren
  • Induktivitätsmessung
  • EMK-Messung

Modernste Messtechnik zur Qualitätssicherung.

Wir setzen modernste Messtechnik zur Vermessung aller Motoren ein. An unseren Prüfständen werden die Parametersätze für die Inbetriebnahme sowie die Spitzen – und die Nennwerte des Motors ermittelt. Dabei werden der thermische Motorschutz und die Wasserkühlung berücksichtigt. Alle mechanisch verbauten Komponenten werden mit neuester Messtechnik wie 3D- und Höhenmessmaschine gemessen.